Haben Sie Fragen zu unseren Leistungen?

Halteverbot für Ihren Umzug in Berlin

Für einen Umzug in einer Großstadt wie Berlin ist es durchaus sinnvoll, sich die Leistungen von einem Umzugsunternehmen zu sichern, sodass der Wohnortwechsel schneller und unkomplizierter abgeschlossen werden kann. Zu den Leistungen gehört dabei das Einrichten einer individuellen Halteverbotszone.

Der Vorteil einer Halteverbotszone für den Umzug

Das Parkverbot kann mit den nötigen Halteverbotsschildern direkt vor der Wohnung in Berlin eingerichtet werden, von der aus der Umzug durchgeführt werden soll. Weiterhin ist es natürlich möglich, die Halteverbotszone auch vor der neuen Wohnung einrichten zu lassen, die das Ziel des Umzugs darstellt. Genutzt werden kann das Parkverbot dabei vor allem, um den Umzugslastwagen hier zu parken, und ihn dann schnell ein- beziehungsweise auszuräumen. Weiterhin ist es aber auch möglich, das Halteverbot zu nutzen, um hier die Möbelstücke abzustellen, die noch vom Sperrmüll abgeholt werden sollen. Ebenfalls sollte noch als Vorteile benannt werden, dass die Halteverbotszone von einem Umzugsunternehmen in wenigen Tagen aufgebaut werden kann. Hierbei muss lediglich eine Vorlaufzeit von 5 bis 7 Tage berücksichtigt werden, damit sich die ganzen Anwohner auf die veränderte Parksituation durch das Halteverbot einstellen können.

Die Halteverbotszone von der Firma IBO Umzugsfirma einrichten lassen

Das Einrichten von dem Halteverbot wird in mehreren Schritten durchgeführt. Hierzu gehört zuerst die Anmeldung des Halteverbots auf der Stadt Berlin durch die Umzugsfirma IBO. Im zweiten Schritt werden dann die Halteverbotsschilder von dem Umzugsunternehmen aufgestellt. Hierbei wird darauf geachtet, dass die Schilder gut zu erkennen sind und mit einem Datum versehen sind. Erst ab diesem Datum ist es für andere Autofahrer nötig, sich an die Halteverbotsschilder zu halten. Dadurch, dass das Halteverbot aber schon vorher angekündigt wird, kann sich jeder Anwohner entsprechenden vorbereiten. Als Nächstes kann dann der Umzug innerhalb von Berlin mit oder ohne die Hilfe des Umzugsunternehmens IBO durchgeführt werden. Durch die ausgestellten Halteverbotsschilder sollte der Wohnortwechsel mit der Umzugsfirma entsprechend innerhalb von einem Tag abgeschlossen werden können. Nach dem Umzug müssen dann nur noch die Halteverbotsschilder abgebaut werden, wobei diese Arbeit natürlich auch von dem Umzugsunternehmen IBO übernommen wird.

Was beim Umzug mit einer Halteverbotszone zu beachten ist

Wichtig beim Wohnortwechsel mit einer Halteverbotszone zu wissen ist, dass die Umzugsfirma IBO das Parkverbot nicht in jeder Straße von Berlin aufbauen darf. Entsprechend macht es Sinn, sich vorher darüber zu informieren, welche Ausnahmen es hierbei gibt. Weiterhin muss beachtet werden, dass das Halteverbot, dass von dem Umzugsunternehmen IBO aufgebaut wurde, nur für die angegebene Zeit genutzt werden darf. Sollte die Nutzungsdauer überschritten werden, kann dies rechtliche Folgen nach sich ziehen. Ebenfalls ist noch zu berücksichtigen, dass der Umzug vor dem Buchen einer Halteverbotszone genau geplant werden sollte. Somit kann verhindert werden, dass das Halteverbot der Umzugsfirma IBO zu lange gebucht wird, sodass die Kosten höher als nötig ausfallen. Aber auch eine zu kurze Laufzeit kann durch diese Planung vermieden werden.

Haben Sie Fragen zu Ihrem Umzug oder zu unseren Leistungen?

Rufen Sie uns an!

  030 - 34 71 45 46

Montag bis Freitag von 8-18 Uhr & Samstag von 10-16 Uhr
Sonn- & Feiertags geschlossen